Inhaltsstoffe,Wirkungen,Anwendungen,Rezepte Ihr unabhängiger Ratgeber zum wertvollen Kurkuma
Mehr Informationen

Kurkuma für Haut, Haare und Nägel

Kurkuma für Haut, Haare und Nägel
Kurkuma wird als Anti-Aging-Mittel gehandelt, weil es die Zellen vor freien Radikalen schützt, zum Wachstum motiviert und dabei hilft, Abfallstoffe abzutransportieren.

Ein strahlender Teint, glänzende Haare und gepflegte Nägel sind nicht nur ein gängiges Schönheitsideal, sondern vor allem auch ein Zeichen für einen gesunden Körper. Kurkuma kann in diesem Zusammenhang nicht nur als Nahrungsergänzungsmittel seine Wirkung entfalten, sondern bei der Hautpflege auch äußerlich angewendet werden.

Warum Kurkuma für Haut, Haare und Nägel ein Segen sind, ist schnell erklärt: Kurkuma wirkt antibakteriell und entzündungshemmend und empfiehlt sich so für die Behandlung unreiner Haut. Haare und Nägel profitieren vor allem von den Zellschutz-Eigenschaften, die Kurkuma mit sich bringt. Eine regelmäßige Kurkuma-Zellkur wirkt sich so nicht nur aufs innerliche Wohlbefinden aus, sondern sie zeigt sich auch im äußeren Erscheinungsbild.


So hilft Kurkuma Haut, Haaren und Nägeln

So hilft Kurkuma Haut, Haaren und Nägeln

  • Kurkuma wirkt als Antioxidant und verhindert, dass freie Radikale Zellstrukturen zerstören, die sich mit Blick auf Haut, Haare und Nägel so äußern würden: Die Haut ist verunreinigt, die Haare spröde und die Nägel brüchig.
  • Kurkuma wird als Anti-Aging-Mittel gehandelt, weil es die Zellen zum Wachstum motiviert und dabei hilft, Abfallstoffe abzutransportieren. So wird nachhaltig einer frühzeitigen Hautalterung entgegengewirkt. Die Faltenbildung wird minimiert.
  • Kurkuma wirkt äußerlich (als Hautmaske) und innerlich als Nahrungsergänzungsmittel. Die antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung kommt hierbei vor allem bei Hautunreiheiten zum Tragen, die von der Kombination aus äußerlicher und innerer Anwendung profitieren können.
  • Kurkuma kurbelt die Fettverbrennung an. Das hilft nicht nur dabei, den Erfolg einer Diät zu steigern, sondern verhindert auch die Einlagerung von Fett im Bindegewebe.
  • Kurkuma optimiert die Bildung von Kollagen und optimiert so auch das Unterhautbindegewebe. Die Kollagenbildung wirkt sich zudem positiv auf das gesunde Wachstum von Nägeln und Haaren aus.
  • Kurkuma entgiftet die Leber und ermöglicht so die Stärkung dieses wichtigen Organs, das für die Reinigung des menschlichen Organismus verantwortlich zeichnet. Der Schlackenabbau wird nachweislich optimiert. Das sorgt für einen jüngeren, gesünderen, frischeren Teint.
  • Kurkuma wirkt auf die Telomere, die Teil der Chromosomen sind, und die entscheidenden Einfluss auf die Hautalterung haben. Durch die Aktivierung der Telomerase regenerieren sich die Telomere häufiger als ohne die Einnahme von Kurkuma. Genau diese Wirkung hat Kurkuma in die Riege der Anti-Aging-Produkte befördert.

Haut, Haare und Nägel – aus medizinischer Sicht

Infografik zu Falten
Infografik: Umwelteinflüsse sind schädlich für die Haut und verursachen Falten

Haut, Haare und Nägel sind die meiste Zeit extremen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Was sie von ihrem Träger dafür einfordern, sind eine regelmäßige Pflege, ein angepasster Lichtschutz, den Verzicht auf Niktoin und eine gesunde Ernährung. Sowohl bei der Ernährung, als auch bei der Pflege kommt Kurkuma ins Spiel, denn: Kurkuma kann sowohl alltägliche Speisen ergänzen als auch direkt auf der Haut seine Wirkung entfalten.

Wünschenswert wäre für Haut, Haare und Nägel ein gesunder Mix aus Kalzium, den Vitaminen A, E, B und C sowie Eisen, Phosphor und Magnesium. Dabei übernimmt jeder Bestandteil für sich betrachtet auch eine Funktion, die Kurkuma im Leistungsportfolio hat.

  • Mit Vitamin A arbeitet Kurkuma dann zusammen, wenn es um die Zell- und Gewebeerneuerung Kräftige Haare und Fingernägel sind auch ein Resultat der guten Zusammenarbeit. Beide zählen zur Gruppe der Antioxidantien und machen sich so auf in den Kampf gegen freie Radikale.
  • Mit Vitamin E verbündet sich Kurkuma, um äußere Einflüsse wie Alkohol, Nikotin und UV-Strahlen ertragen zu können. Das Vitamin ist für die Feuchtigkeit der Haut zuständig und sorgt für eine gesunde Durchblutung. Beide Bestandteile haben eine entzündungshemmende und beruhigende Wirkung.
  • Provitamin B5 und Kurkuma wirken regenerierend und entzündungshemmend. Biotin wird bei Schuppenflechte, brüchigen Nägeln oder zur Behandlung von Haarausfall verwendet.
  • Vitamin C ist Kurkuma wohl am ähnlichsten, denn: Es ist an der Bildung von Kollagen beteiligt und sorgt dafür, dass das Bindegewebe feucht, straff und elastisch Auch gilt Vitamin C jeher als anerkanntes Mittel zur Stärkung des Immunsystems.
  • Zink und Kurkuma in Kombination entfalten besonders bei entzündeter Haut eine sehr gute Wirkung und werden häufig ganz gezielt zur Wundversorgung
  • Eisen, Kieselerde und Pytoöstrogene komplettieren häufig die Angaben zu einem gesunden Nährstoffmix für Haut, Haare und Nägel.

Sich um seine Haut zu kümmern, rentiert sich in jedem Fall, denn die Haut ist das größte Organ des Körpers und fungiert als Schutzschicht vor Bakterien, Viren und Chemikalien. Auch vor mechanischer Einwirkung bietet die Haut samt der darunter liegenden Bindehautschicht eine Schutzfunktion. Ist dieses Organ nicht intakt, kann das ebenfalls Auswirkungen auf den Tastsinn oder gar das Schmerzempfinden haben. Entzündungen der Haut sollten als Warnsignal begriffen werden, denn sie sind meist Symptome für eine Mangelerscheinung im Körper oder die Abwehr eines Kampfes.

Gesunde Nahrung für Haut, Haare und Nägel

Die soeben erwähnten Vitamine können in Form eines Nahrungsergänzungsmittels zu sich genommen werden. Alternativ jedoch bietet es sich an, entsprechend vitaminhaltige Lebensmittel auszuwählen und diese so zuzubereiten, dass Kurkuma die positive Wirkung noch zusätzlich unterstreichen kann. Biotin ist beispielsweise in Nüssen, Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten enthalten. Kurkuma kann hier zu einem entsprechend zubereiteten Müsli bestens hinzugegeben werden. Linsen, Bohnen, Erbsen und Brokkoli können auch zum Wohle von Haut, Haare und Nägel zu einem gesunden Gemüse-Smoothie verarbeitet werden, der durch den Zusatz von Kurkuma noch einmal deutlich an Wirkungskraft zulegt.

 

Weitere Beiträge zu Kurkuma

Hinweis:
kurkuma-wirkung.de