Inhaltsstoffe,Wirkungen,Anwendungen,Rezepte Ihr unabhängiger Ratgeber zum wertvollen Kurkuma
Mehr Informationen

Kurkuma Rezepte - 25 kostenlose leckere Rezepte

Kurkumin ist bereits vielen aus dem gelben Currypulver bekannt, das häufig zum Würzen asiatischer Speisen verwendet wird. Mit der Neu-Entdeckung von Kurkuma schwemmten auch schier unzähliche Kurkuma Speiserezepte auf den Markt, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Im Folgenden sollen einge Rezepte mit Kurkuma exemplarisch vorgestellt werden. Diese Rezeptliste wird ständig erweitert. Gerne können Sie Ihren Rezeptvorschlag, idealerweise mit Bild uns zudenden über unseren Kontakt.


Getränke mit Kurkuma

Ananas-Kurkuma Smoothie

Ananas-Kurkuma Smoothie

Zutaten

  • 500 g Orangen
  • 2 kleine Ananas
  • 20 g Ingwer
  • 10 g Kurkuma-Wurzel
  • 1 Chicorée
  • 300 ml Mineralwasser
  • Ahornsirup zum süßen

Zubereitung

  • Orangen pressen.
  • Ananas schälen und im Entsafter entsaften.
  • Ingwer, Kurkuma schälen sehr fein schneiden.
  • Chicorée grob schneiden.
  • Orangesnsaft, Ananassaft, Chicorée, Ingwer und Kurkuma mit dem Wasser in einen Mixer geben und sehr fein mixen.
  • Nach Belieben mit Ahornsirup süßen.

Mango-Kurkuma Smoothie

Mango-Kurkuma Smoothie

Zutaten

  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 reife Mango
  • 1 EL Kokosöl
  • 15 g Ingwer, geraspelt
  • 1 TL Kurkuma
  • Saft einer Orange
  • Ahornsirup zum süßen
  • Safranfäden zum Verzieren

Zubereitung

  • Mango schälen und würferln.
  • Alle Zutaten in einen Mixer geben und pürieren.
  • Auf Gläser verteilen und mit Safranfäden bestreuen (nach Belieben).

Karotten-Kurkuma Saft

Karotten-Kurkuma Saft

Zutaten

  • 500 g Karotten
  • 4 frische Kurkumawurzeln

Zubereitung

  • Karotten und Kurkuma schälen und in einem Entsafter entsaften.

Goldene Milch

Goldene Milch

Zutaten

  • 1 EL Kurkuma
  • 120 ml Wasser
  • ca. 1cm großes Ingwerstück
  • Frisch geriebene Muskatnuss
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Kokosöl
  • 350 ml Mandelmilch

Zubereitung

  • Kurkuma mit Wasser in einen Topf geben und während des Erhitzens umrühren.
  • Ingwer schälen und reiben und mit geriebener Muskatnuss in den Topf geben.
  • So lange köcheln lassen, bis eine Paste entsteht.
  • Mandelmilch in einem Topf erhitzen und die Paste hineinrühren.
  • Honig dazu und mit Zimt und Kokosöl zwei weitere Minuten köcheln lassen
  • Vor dem Servieren nochmals mit Muskat bestreuen und genießen.

Kurkuma Shake

Kurkuma Shake

Zutaten

  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 Tasse Mandelmilch
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • 2 Handvoll Eiswürfel
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1/2 TL flüssiges (warmes) Kokosöl

Zubereitung

  • Alle Zutaten in einen Mixer geben und mixen.

Kurkuma-Zitronen-Wasser

Kurkuma Wasser

Zutaten

  • 1 l stilles Wasser
  • 1 Kurkumaknolle
  • 1 Zitrone

Zubereitung

  • Kurkuma schälen und in Scheiben schneiden.
  • Zitrone halbieren und in Scheiben schneiden.
  • Kurkuma und Zitrone in eine Karaffe geben und mit Wasser auffüllen.
  • Mindestens 15 Minuten ziehen lassen und dann über den Tag verteilt trinken.

Kurkuma Tee

Kurkuma Tee

Zutaten

  • 1 l stilles Wasser
  • 1 1 TL Kurkumapulver
  • 1 TL frischer Ingwer
  • 1/2 Zitrone
  • 1 EL Honig

Zubereitung

  • Wasser mit Kurkuma und Ingwer aufkochen.
  • Ingwer durch ein Sieb angießen und mit Honig und Zitrone abschmecken.

Suppem mit Kurkuma

Kurkuma-Suppe

Kurkuma-Suppe

Zutaten für 4 Personen

  • 1/2 Knollensellerie
  • 6 Möhren
  • 2 Zwiebeln
  • Kokosfett oder Butterschmalz
  • 2 TL Kurkuma
  • Salz
  • ein paar Stiele glatte Petersilie

Zubereitung

  • Zwiebel schälen, fein schneiden und in Kokosfett glasig dünsten.
  • Knollensellerie und Möhren schälen und in kleine Stücke schneiden und zu den Zwieblen in den Top geben.
  • Mit einem Liter Wasser aufgießen und für 20 Minuten köcheln lassen.
  • Anschließend alles pürieren und mit Kurkuma, Salz und Pfeffer abschmecken und mit Petersilie garnieren.

Linsen-Suppe mit Kurkuma

Linsen-Suppe

Zutaten für 4 Personen

  • 1 EL Butter
  • 2 Knoblauchzehen (grob gehackt)
  • 1 Zwiebel, fein geschnitten
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Curry-Gewürzmischung
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 2 Dosen Dosetomaten
  • 175 g rote Linsen
  • Saft einer Zitrone
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 300 ml Kokosmilch
  • 1 Bund Koriandergrün

Zubereitung

  • Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten.
  • Gewürze dazu geben und umrühren.
  • Tomaten, Linsen, Zitronensaft, Brühe und Kokosmilch dazu und aufkochen.
  • Bei niedriger Hitze für ca. 20-30 Minuten köcheln lassen.
  • Koriander hacken und vor dem Servieren dazu geben.

Möhren-Suppe mit Kurkuma

Zutaten für 4 Personen

  • 6 Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL Kurkuma
  • 1/2 Bund glatte Petersilie oder Koriander

Zubereitung

  • Möhren schälen und klein schneiden.
  • Zwiebeln und Knoblauch ebenfalls schälen und fein schneiden.
  • Butterschmalz in einem Topf erhitzen und Knoblauch und Zwiebeln darin galsig dünsten.
  • Möhren und Kurkuma dazu und eine weitere Minute dünsten.
  • Mit 1 Liter Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen und bei milder Hitze ca. eine Stunde köcheln lassen, bis die Möhren weich sind.
  • Petersilie fein hacken.
  • Möhren pürieren und mit der gehackten Petersilie bestreuen.

Kichererbsen-Suppe mit Kurkuma

Linsen-Suppe

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Zwiebel
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 1/2 l Wasser
  • 1 Glas Kichererbsen
  • 1 frische Kurkumawurzel
  • kleines Stück Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 ml Kokosmilch

Zubereitung

  • Zwiebel schälen und fein schneiden.
  • Süskartoffel schälen und würfeln. Mit Wasser in eine Topf geben und weich kochen. Mit Pfeffer und Salz würzen.
  • Weichgekocheten Süßkartoffeln mit FLüssigkeit in einen Mixer geben und mit Kurkuma, Ingwer, Kichererbsen, Kokosmilch und Knoblauchzehe cremig mixen.
  • Anschließend wieder in den Topf geben und erwärmen.

Hauptspeisen mit Kurkuma

Indischer Blumenkohl

Indischer Blumenkohl mit Kurkuma

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Kopf Blumenkpohl
  • 1 TL frisch geraspelter Ingwer
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Senfsamen
  • 3 TL Pflanzenöl
  • Salz
  • 1 Bund Thai-Basilikum

Zubereitung

  • Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  • Die Röschen vom BLumenkohl schneiden und je nach Größe halbieren.
  • Senfsamen mit dem Mörser mahlen und mit Kurkuma, Ingwer und Pflanzenöl mischen.
  • Den Blumenkohl in einer Schüssel mit der Marinade mischen und in eine ofenfeste Form geben.
  • Den Blumenkohl für ca. 30 Minuten im Ofen garen, bis er eine goldgelbe Farbe angenommen hat.
  • Vor dem Servieren mit dem kleingezupften Thai-Basilikum mischen und anrichten.

Tipp: Dazu passt Basmatireis oder frisches Naan-Brot.

Curry mit Kurkuma und Kokosmilch

Curry mit Kurkuma

Zutaten für 4 Personen

  • 250 ml Kokosmilch
  • 50 g Kartoffeln
  • 100 g Tofu (gewürfelt)
  • 1 Zwiebel (in feine Würfel geschnitten
  • 1 angedrückte Knoblauchzehe
  • 1 TL frischer Ingwer
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 Zimtstange
  • 50 g kleine Thaiaubegrine (ersatzweie Erbsen)
  • 50 g Cherrytomaten
  • 1 Bund Thai-Basilikum
  • 2 EL Fischsauce
  • 1 EL Currypulver

Zubereitung

  • Die Kartoffeln schälen und klein schneiden und zusammen mit der Kokosmilch, der Zwiebel, den Thaiaubergine, der Zimtstange, dem Tofu und dem Knoblauch in einen Wok geben und aufkochen.
  • Die Hitze reduzieren und ca. 15 Minuten köcheln lassen (bis die Kartoffeln gar sind).
  • Am Ende der Garzeit die Cherrytomaten, das Currypulver, Kurkuma und die Fischsauce dazugeben. Nochmals kurz aufkochen und dann vom Herd nehmen.
  • Die Zimtstange entfernen.
  • Vor dem Servieren das Thaibasilikum zupfen und unter das Curry mischen.
  • Wem das Curry zu dick ist, der kann zum Verdünnen ein wenig Brühe dazugeben.

Hackfleischbällchen mit Kurkuma-Tomatensauce

Kurkuma Nudelteig

Zutaten für 4 Personen

  • 2 EL Öl
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 20 geriebene Zwiebeln
  • 1 TL gemahlene Nelken
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Zucker
  • 1 Dose Tomaten
  • 600 g Rinderhackfleisch
  • 1 große Zwiebel
  • 20 g Butterschmalz
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1 TL Kurkuma
  • 2 TL Salz

Zubereitung

  • Öl in einem Topf erhitzen und die geriebenen Zwiebeln darin glasig dünsten. Anschließend den Knoblauch, Nelken, Kurkuma, Zucker und Tomaten dazu geben und 15 Minuten köcheln lassen.
  • Zwischenzeitlich die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und mit dem Hackfleisch, Zitronensaft, Salz, Chili und Koriander vermengen. Aus der Masse kleine Klößchen formen.
  • Butterschmalz in einem weiteren Topf erhitzen und die Klößchen darin von allen Seiten anbraten.
  • Klößchen in die Tomatensoße geben und weitere 10 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen.

Tipp: Die Fleischklößchen mit Kurkuma-Tomatensauce schmecken sehr gut zu Reis, Baguette oder Nudeln.

Indisches Gewürzhähnchen

Indisches Gewürzhähnchen

Ein klassisches indisches Gericht mit vielen Nährstoffen und Eiweiß ist das Gewürzhähnchen mit Kurkuma. Für die Zubereitung für vier Personen benötigt man:

  • 6 Hähnchenkeulen
  • 1 Stück Ingwer
  • 6 Zwiebeln
  • 1 Ananas
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Limette
  • ½ Bund Koriander
  • 1 TL Koriandersamen
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • 1 TL braune Senfkörner
  • ½ TL Kurkuma
  • ½ TL Garam Masala
  • Salz
  • Rohrzucker
  • 6 EL Öl

Zubereitung

Zuerst werden Knoblauch und Ingwer geschält und fein gehackt. Der Ingwer kann auch gerieben werden. Anschließend zerdrückt man Koriander, Kreuzkümmel und Senfkörner im Mörser, mischt Kurkuma und Garam Masala unter und gibt anschließend Knoblauch und Ingwer dazu. Alles wird zu einer glatten Paste verarbeitet. Danach die Hähnchenkeulen waschen und mit der Gewürzpaste einreiben und mit Frischhaltefolie zwei Stunden zugedeckt im Kühlschrank ziehen lassen.

Währenddessen kann bereits die Ananas in dünne Scheiben geschnitten werden. Die Chilischote halbiert, wäscht und schneidet man in kleine Scheiben, hackt grob den Koriander und presst die Limette aus. Alles mit Salz, Zucker und dem Öl verrühren und anschließend über die Ananasstücke geben.

Nun werden die Zwiebeln geschält, klein geschnitten und in einer Pfanne mit Öl kurz angebraten. Das Hähnchen kann aus der Marinade genommen und in der bereits heißen Pfanne mit etwas Salz angebraten werden. Dann den Ananassalat in einen Bräter geben, die Hähnchenschenkeln darauf legen und 35 Minuten in den Backofen bei 200 Grad gegeben. Während dieser Zeit muss man das Fleisch zweimal wenden. Das gegarte Hähnchen mit dem Ananassalat anrichten.

Satay-Spieße mit Kurkuma

Satay Spieße
  • 500 g Hähnchenbrust
  • 2 TL Kurkuma
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 EL Palmzucker
  • 400 ml Kokosmilch
  • Saft einer 1/2 Orange

Zubereitung

  • Das Fleisch in ca 8 cm lange, 2 cm breite und 1/2 cm dicke Streifen schneiden.
  • Kurkumapulver, Koriandersamen, Kreuzkümmel und Palmzucker mit der Kokosmilch mischen.
  • Oragnesaft dazu geben und die Fleischstücke darin mind. 2 Stunden marinieren.
  • Das Fleisch auf Holzspieße schieben und auf dem Grill, im Backofen oder in der Pfanne ca. 5-10 Minuten garen.

Linguine mit Zitronen-Kurkuma-Sauce

Linguine mit Zitronen-Kurkuma-Sauce
  • 2 Schlaotten
  • 2 EL Butter
  • 200 ml Noilly Prat
  • 1 Zitrone
  • 200 ml Sahne
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 12 Garnelen
  • 4 Knblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Chilischote
  • Salz und Pfeffer
  • 500 g Linguine
  • 50 ml Zitronenlikör

Zubereitung

  • Zitronen halbieren und in Scheiben schneiden.
  • Schalotten fein würfeln und mit 1 EL Butter in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze 3 Minuten glasig dünsten.
  • Mit Noilly Prat ablöschen und die Hälfte der Zitronescheiben dazu geben und auf ca. 100 ml einkochen.
  • Sauce durch ein Sieb in einen weiteren Topf abgießen und die Sahne dazu geben und auf ca. 200 ml einkochen. Mit Salz, Pfeffer und Kurkuma würzen.
  • Knoblauch, Petersilie und Chili fein schneiden.
  • 1 EL Butter mit Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Garnele, Knoblauch und Chili darin bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten anbraten und dabei wenden.
  • Garnelen mit Zitronenlikör ablöschen und einkochen lassen.
  • Währenddessen Nudeln kochen und am Ende der Garzeit 250 ml Nudelwasser auffangen.
  • Nudeln und Nudelwasser in einer großen Pfanne erhitzen, bis sie leicht sämig werden.
  • Nudeln mit Garnelen und Sauce mischen und vor dem Servieren mit Petersilie bestreuen.

Fisch-Curry mit Kurkuma

Fisch-Curry mit Kurkuma
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 3 TL Koriandersamen
  • 5 Kradamom Kapseln
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 20 g frischer Ingwer
  • 3 Tomaten
  • 1 Stiel Zitronengras
  • 1 Chilischote
  • 500 g Fischfilet
  • 4 EL Rapsöl
  • 2 EL Currypulver
  • etwas Palmzucker
  • 2 TL Kurkuma
  • Salz, Pfeffer
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1/2 Bund frischer Koriander

Zubereitung

  • Kreuzlümmel und Koriander in einer Pfanne ohne Fett anrösten, abküheln und in einem Mörser mahlen. Kardamom Kapseln andrücken.
  • Schalotten und Knoblauch schälen und fein schneiden.
  • Tomaten vom Grün befreien und würfeln.
  • Zitronengras andrücken und Chili in feine Ringe schneiden.
  • Fisch waschen, trocknen und in gleich große Würdel schneiden.
  • Ingwer schälen und fein raspeln.
  • Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Schaltten, Knoblauch, Ingwer und Chili dazu geben und glasig dünsten.
  • Curry, Kardamom und Tomaten dazu.
  • Anschließend 1 TL Palmzucker, Kurkuma und gerösteten Kreuzkümmel und Koriander dazu.
  • Salzen und Pfeffern, mit 200 ml Wasser aufgießen und ca. 5 Minuten einkochen.
  • Fisch und Kokosmilch dazu und für ca. 5 Minuten garen.
  • Koriander von den Stielen zupfen und über dem Curry verteilen.
  • Pur oder mit Reis servieren.

Couscous mit Kurkuma

Couscous mit Kurkuma
  • 250 g Couscous
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zucchini
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • Saft von 2 Zitronen
  • 1 TL Kurkuma
  • Salz, Zucker und Pfeffer

Zubereitung

  • Couscous mit der Brühe in einen Topf gebenund aufkochen. Anschließend ca. 10 Minuten quellen lassen.
  • Paprika, Zucchini und Frühlingszwiebeln waschen und in kleine Würfel schneiden. Dann mit dem Couscouos mischen
  • Zitronensaft mit Kurkuma, Salz,Zucker und Pfeffer mischen und klein gehackter Petersilie vermengen.
  • Zum Couscous geben und ca. 30 Minuten ziehen lassen.

Lamm-Curry mit Kurkuma

Lamm-Curry mit Kurkuma
  • 1 kg Lammfleisch
  • 8 EL Currygewürzmischung
  • 2 Zwiebel
  • 4 EL Butterschmalz
  • 4 Gewürznelken
  • 1 TL Zimt
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Kurkuma
  • 200 ml Kokosmilch
  • 300 ml Brühe
  • Salz, Zucker und Pfeffer

Zubereitung

  • Fleisch in gleichgroße Stücke schneiden.
  • Mit Kurkuma, Currygewürzmischung, klein geschnittenem Knoblauch und Ingwer mischen und über Nacht ziehen lassen.
  • Zwiebel schälen und zusammen mit den Gewürzen und Zimt anbraten.
  • Fleisch dazu und von allen Seiten anbraten.
  • Mit Brühe ablöschen, Kokosmilch dazu und garen, bis das Fleisch zart ist.
  • Mit Pfeffer, Salz und Zucker abschmecken.

Beilagen mit Kurkuma

Kurkuma Reis

Kurkuma Reis

Zutaten für 4 Personen

  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL braune Butter
  • 300 g Langkornreis
  • 2 Messerspitzen Kurkuma
  • Salz, Pfeffer
  • 6 EL Mandeln

Zubereitung

  • Zwiebeln schälen und fein würfeln. Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten.
  • Reis waschen und durch ein Sieb abgießen. In den Topf zu den Zwiebeln geben und mit 600 ml Wasser, Kurkuma und einer Prise Salz auffüllen. Aufkochen und anschließend ca. 20 Minuten bei wenig Hitze garen.
  • Die Mandelgerne grob hacken.
  • Die restliche Flüssigkeitt vom Reis (falls vorhanden) abgießen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Mandeln mischen.

Kurkuma Nudelteig

Kurkuma Nudelteig

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 50 g Hartweizengrieß
  • 3 Eier
  • 1 Eigelb
  • 1 Messerspitzen Kurkuma
  • Salz

Zubereitung

  • Alle Zutaten miteinander zu einem glatten Teig vermengen und zu einer Kugel formen.
  • Teig in Klarsichfolie wickeln und 1 tsunde kalt stellen.
  • Anschließend wie gewohnt mit der Nudelmaschine verarbeiten.

Marinaden und Sossen mit Kurkuma

Marinade für Fisch mit Kurkuma

Zutaten

  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 1/2 Bund firscher Koriander
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • Saft einer Limette
  • 1 EL Rapshonig
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Kümmel
  • MEersalz und gemahlener Peffer

Zubereitung

  • DIe Kräuter waschen, trocknen und klein hacken.
  • Schalotte und Knoblauch schlen und ebenfalls sehr fein schneiden.
  • Limettensaft mit dem HOnig und dem Öl in einer Schüssel verrühren und die Gewürze dazu geben.
  • Kräuter, Schalotte und Knoblauch dazu und umrühren.
  • Den Fisch darin marinieren und ca. 10 Minuten darin einlegen.
  • Der Fisch kann in der Pfanne, im Ofen und auf dem Grill zubereitet werden.

Dip mit Kurkuma

Zutaten

  • 2 Zweige Koriander
  • 2 Zweige Thai-Basilikum
  • 250 g Joghurt
  • 2 TL Kurkuma
  • 1 EL Sesamöl
  • Meersalz und gemahlener Pfeffer

Zubereitung

  • Kräuter waschen, trocknen und fein hacken.
  • Joghurt mit dem Kurkuma verrühren, die Kräuter und das Sesamöl dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pflaumenmarmelade mit Kurkuma

Pflaumen Marmelade mit Kurkuma

Zutaten

  • 1 kg Pflaumen
  • 500 g Gelierzucker
  • 5 EL Wasser
  • 1 Vanilleschote
  • 2 EL Kurkuma
  • 1 Zimtstange

Zubereitung

  • Pflaumen waschen, trocknen, entkernen und in einen großen Topf geben.
  • Gelierzucker, Zimt und Wasser dazu und für 5 Minuten aufkochen.
  • Zimtstange entfernen falls die Masse nach Belieben püriert werden soll.
  • Vanilleschote halbieren und das Mark heraus kratzen.
  • Kurkuma, Vanillemark und Vanilleschote hinzu und nochmals für 5 Minuten aufkochen.
  • Vanilleschote entfernen und die Marmelade in Einmachgläser abfüllen.

 

Weitere Beiträge zu Kurkuma

Hinweis:
kurkuma-wirkung.de